Gewerbeanzeige

Kurzerklärung Gemäß § 14 Abs. 1 S. 1 Gewerbeordnung (GewO) muss der Betrieb eines Gewerbes bzw. einer selbstständigen Gewerbetätigkeit bei dem zuständigen Gewerbeamt angezeigt werden.  Wer einer Tätigkeit in der Sicherheitsbranche nachgeht, handelt gemäß § 34a GewO gewerblicher Art. Danach sind Wach- und Sicherheitsdienstleistungen, welche in der Bundesrepublik Deutschland erbracht werden sollen, grundsätzlich anzeigepflichtig.  Das …

Erlaubnisverfahren

Überblick Wach- und Sicherheitsdienstleistungen fallen unter das Gewerberecht. Nach § 1 GewO gilt der Grundsatz der Gewerbefreiheit. Da mit der Bewachung fremden Lebens und fremder Vermögenswerte die Übertragung hoher Verantwortung einhergeht, soll § 34a GewO sicherstellen, dass nur zuverlässige und geeignete Personen Wachdienstleistungen übernehmen können. Die Vorschrift beinhaltet das Erfordernis einer Erlaubnis, wodurch der oben …

Sicherheitskraft im Handel

Allgemeines Unter Sicherheitskraft im Handel versteht man eine Weiterbildungsmöglichkeit an der örtlich zuständigen Industrie- und Handelskammer. Anhand des Zertifikatslehrganges können Sicherheitskräfte im Einzelhandel, also insbesondere Kaufhausdetektiv, ihre beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern.  Hintergrund und Zweck In dem Lehrgang wird dasjenige Wissen vermittelt, welches speziell im Einzelhandel von Bedeutung ist. Wer eine allgemeine Sachkundeprüfung ablegt, erlangt …

Werkschutzlehrgang

Unter einem Werkschutzlehrgang versteht man eine Fortbildungsmöglichkeit in der privaten Wach- und Sicherheitsbranche. Der Lehrgang kann sich positiv auf das berufliche Fortkommen und die Vergütung auswirken. Hintergrund Bis 2005 existierte die IHK-Fortbildung „Geprüfte Werkschutzfachkraft“. Zur Vorbereitung auf die Prüfung boten die Industrie- und Handelskammern Werkschutzlehrgänge 1 bis 4 (beziehungsweise I bis IV) an. Diese vierwöchigen …

Concierge

Der Begriff Concierge stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Pförtner oder Hauswart. Der Concierge ist in gehobeneren Hotels oder Mietshäusern tätig und für die Instandhaltung des Gebäudes und die Sicherheit der Besucher verantwortlich. Ferner übernimmt er Servicefunktionen.  Obwohl der Concierge auch die Verantwortung für fremdes Lebens und Eigentum übernimmt, bedarf er in …

Gewerbeuntersagung

Gemäß § 35 Abs. 1 GewO kann dem Gewerbetreibenden eines erlaubnispflichtigen Gewerbe die Ausübung der Tätigkeit untersagt werden. Zu den erlaubnispflichtigen Gewerben gehört nach § 34a GewO Abs. 1 S.1 GewO auch die gewerbliche Bewachung fremden Lebens oder Eigentums.  Rechtliche Grundlage Die Untersagung stellt einen intensiven Eingriff in den Grundsatz der Gewerbefreiheit, § 1 GewO …

Industrie- und Handelskammer

Eine Industrie- und Handelskammer (kurz IHK) ist ein Verband aus verschiedenen Unternehmen in bestimmten Branchenzweigen, welche regionale Aufgaben in eigener Verwaltung übernehmen. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es insgesamt 79 Regionen, mit jeweils eigenen IHKs. Diese Form brancheneigener Selbstverwaltung blickt auf eine Tradition zurück, die bis in das Mittelalter reicht. Bereits im 16. Jahrhundert schlossen …

Verordnung

Kurzerklärung Als Verordnung bezeichnet man eine staatlich erlassene Regel, die die Durchführung von Gesetzen konkretisiert. Unterschiede zwischen Verordnungen und Gesetzen Gesetze werden von der Legislative verabschiedet. Die Legislative wird auch als gesetzgebende Gewalt bezeichnet und setzt sich in einer Demokratie im Wesentlichen aus den Bundes- und Landesparlamenten sowie dem Bundesrat zusammen. Ein Gesetzgebungsverfahren ist im …

Bewachungsvertrag

Kurzerklärung Als Bewachungsvertrag bezeichnet man ein rechtlich verbindliches Abkommen zwischen mindestens zwei Personen (Auftragnehmer/Sicherheitsunternehmen und Auftraggeber/Kunde), welches den Schutz einer Person oder einer Sache in den Verantwortungsbereiches des Auftragnehmers legt.  Bestandteile Bewachungsvertrag Allgemein soll der Bewachungsvertrag sicherstellen, dass dem vertraglich festgelegten Schutzgut nichts passiert. Dieser Schutz vor feindlichen Fremdeinwirkungen durch Bewachungskräfte bezeichnet man als Dienstleistung.  …