Eventabsicherung

Eventabsicherung ist eine alternative Bezeichnung für Veranstaltungsschutz. Also der Summe an personellen, organisatorischen sowie technischen Maßnahmen, um die Integrität und Sicherheit einer Versammlungsstätte, den Besuchern und Unbeteiligten zu wahren.  Erstellung von Schutzkonzepten Größere Veranstaltungen müssen von detaillierten Sicherheitskonzepten bereits lange im Vorfeld geplant werden. Die Erfahrungen von Duisburg im Jahr 2011 rücken schmerzlich zu Bewusstsein, …

Zone

Unter einer Zone versteht man im Zusammenhang mit Zugangskontrollen solche Gebiete oder Teile eines Gebäudes, welche entweder zugangsbeschränkt sind oder von jedermann betreten werden dürfen. Die Einteilung in zugangsbeschränkte und zugangsfreie Zonen ist Bestandteil der Gebäudelogik.  Beherbergt ein bestimmtes Gebiet verschiedene Zonen, muss anhand personeller, technischer und organisatorischer Maßnahmen gewährleistet werden, dass ein unbefugtes Überschreiten …

Concierge

Der Begriff Concierge stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Pförtner oder Hauswart. Der Concierge ist in gehobeneren Hotels oder Mietshäusern tätig und für die Instandhaltung des Gebäudes und die Sicherheit der Besucher verantwortlich. Ferner übernimmt er Servicefunktionen.  Obwohl der Concierge auch die Verantwortung für fremdes Lebens und Eigentum übernimmt, bedarf er in …

Fingerabdruckvergleich

Bedeutung Fingerabdruckvergleiche dienen der Identifikation einer Menschen mithilfe seines Fingerabdruckes. Die Papillarmuster der menschlichen Finger tauchen nahezu einzigartig in der Natur auf. Es handelt sich um ein sogenanntes biometrisches Merkmal. Dessen Struktur und Eigenschaften können anhand eines zwei- oder dreidimensionalen Modells als biometrischer Schlüssel verwendet werden.  Sie ermöglichen dem Anwender einen Nachweis über seine Nutzungsberechtigung, …

Zutrittskontrollplanung

  Die Zutrittskontrollplanung ist Bestandteil eines Sicherheitskonzeptes im Zusammenhang mit der Regulierung und Gewährleistung von Zutrittsberechtigungen. In der Zutrittskontrollplanung werden die Parameter künftig durchzuführender Kontrollen festgelegt. Es geht also um die grundlegenden Fragen.  Zum Beispiel:  Welche Teile eines Gebäudes stehen der Öffentlichkeit offen? Welche Räumlichkeiten nur einem beschränkten Personenkreis? Nach welchen Voraussetzungen soll eine Zugangsberechtigung …

Gleichbehandlung

Kurzerklärung Unter dem Grundsatz der Gleichbehandlung versteht man nach der sogenannten Willkürformel das Verbot, Ungleiches willkürlich gleich und Gleiches willkürlich ungleich zu behandeln. Dieser Gleichheitsgrundsatz ist für das gesellschaftliche Zusammenleben und die freiheitlich-demokratische Grundordnung von hoher Bedeutung. Das Gleichheitsrecht ist durch Art. 3 GG als Grundrecht für die Bundesrepublik Deutschland enthalten. Verstöße gegen das Gleichheitsrecht …

Pfortendienst

Berufsbild Unter Pfortendienst versteht man eine Tätigkeit aus dem Sicherheitsgewerbe, welche der Durchführung von Zutrittskontrolle und dem Lenken von Besucherströmen dient.  Pfortendienste befinden sich oftmals an den Eingangsbereichen und Ausfahrten von Firmengeländen und Produktionsstätten. Die Pforte ist durch Sicherheitskräfte besetzt. Die Mitarbeiter sind dafür zuständig, das Ein- und Ausführen von Waren zu beaufsichtigen. Außerdem kontrollieren …

Stimmerkennung

Unter Stimmerkennung beziehungsweise Spracherkennung versteht man das maschinelle Erkennen menschlicher Worte oder Sätze durch eine entsprechende Identifikationssoftware.  Während etwas ältere Geräte lediglich einzelne Befehle verstehen und auf ein begrenztes Vokabular zurückgreifen konnten, sind neuere Geräte in der Lage, auch flüssiges Reden beziehungsweise natürliche Sprache zu verstehen.  Anwendungsmöglichkeiten Stimmerkennung ermöglicht eine komfortablere Durchführung der Identifikation von …

Zeitzone

Unter Zeitzone versteht man ein Zeitintervall, in welchem eine Zugangskontrolle durchgeführt oder der Zutritt nur einem begrenzten Kreis berechtigter Personen ermöglicht wird. Der Zugang zu einem Gebäude oder Gebäudeteil kann allgemein räumlich, personell oder zeitlich eingeschränkt werden. 

Zugangszone

Zugangszone ist ein Begriff aus dem Feld der Zutritts- beziehungsweise Zugangskontrollen und bezeichnet den räumlich eingegrenzten Bereich, welcher nur anhand einer gültigen Berechtigung betreten werden darf. Zutrittskontrollen werden an nicht-öffentlichen Orten durchgeführt. Dies sind Flächen, die nur von einem begrenzten Personenkreis betreten werden dürfen. Neben der Einschränkung in öffentliche- und nichtöffentliche Personenkreise kann der Zutritt …