Zutrittskontrollplanung

 

Die Zutrittskontrollplanung ist Bestandteil eines Sicherheitskonzeptes im Zusammenhang mit der Regulierung und Gewährleistung von Zutrittsberechtigungen. In der Zutrittskontrollplanung werden die Parameter künftig durchzuführender Kontrollen festgelegt. Es geht also um die grundlegenden Fragen. 

Zum Beispiel: 

Welche Teile eines Gebäudes stehen der Öffentlichkeit offen?
Welche Räumlichkeiten nur einem beschränkten Personenkreis?
Nach welchen Voraussetzungen soll eine Zugangsberechtigung erteilt und gegebenfalls entzogen werden können? 

Zutrittskontrollen beziehen sich auf das Betreten von Räumlichkeiten. Dagegen befassen sich Zugangskontrollen mit virtuellen Anwendungen.