Tarifvertragsgesetz

Grundsätze Das Tarifvertragsgesetz (TVG) ist ein aus dreizehn Paragraphen bestehendes Gesetz, welches die gegenseitig zu erbringenden Rechte und Pflichten von den Parteien eines Tarifvertrages regeln. Ein Tarifvertrag ist ein vertragliches Übereinkommen, welches zwischen Arbeitgebern und...

Read more

Tarifvertrag

Funktion Unter einem Tarifvertrag versteht man eine Einigung zwischen dem Arbeitgeber beziehungsweise Arbeitgeberverband und einer Gewerkschaft. Der Tarifvertrag ist ein gesamtvertragliches Übereinkommen über die gegenseitig zu erbringenden Rechte und Pflichten zwischen den Parteien Arbeitgeber und...

Read more

Nachtzuschlag

Unter dem Nachtzuschlag versteht man eine Zulage, die anteilig auf Arbeitsstunden zusätzlich gezahlt werden kann. Neben dem Nachzuschlag existieren noch Sonntags- und Feiertagszuschläge. Bei Überschneidungen können die Zulagen kombiniert werden. Hintergrund In zahlreichen Gewerben endet ein...

Read more

Dienstplanänderung

Dienstplanänderungen sind spontane Veränderung in der innerbetrieblichen Organisation zur Zuteilung von Schichten unter die Mitarbeiter eines Wachunternehmens.  Die Notwendigkeit einer Dienstplanänderung kann kurzfristig durch Arbeitsunfälle, Krankheiten oder sonstige Ereignisse begründet werden.  Kraft seines Direktionsrechtes darf der...

Read more

Dienstplanung

Grundsätze In der Dienstplanung geht es darum, die Arbeitszeit der Beschäftigten in einem Wachunternehmen optimal mit den verfügbaren Sicherheitsmitarbeitern zu besetzen.  Bei der Dienstplanung müssen folgende Aspekte berücksichtigt werden:  Qualifikationen: welche Qualifikationen müssen für die vom...

Read more

Bereitschaftsdienst

Inhalte Arbeitnehmer, die sich in der Nähe des Betriebs aufhalten, um auf Anfrage unmittelbar einsatzbereit zu sein, leisten den sogenannten Bereitschaftsdienst. Im Vergleich zur Vollarbeit, ist die zeitliche Arbeitsbelastung beim Bereitschaftsdienst geringer. Dies wirkt sich...

Read more

Beurlaubung

Definition Beurlaubung ist ein Sammelbegriff für Formen der Arbeitsfreistellung, die nicht als Erholungsurlaub einzustufen ist. Während für den Erholungsurlaub ein gesetzlicher Mindestanspruch von 24 Werktagen im Jahr besteht, werden Beurlaubungen lediglich durch den Arbeitsvertrag vereinbart...

Read more