Funk-Türschloss

Anhand von Funk-Türschlössern können Fenster und Türen entsperrt werden, ohne dass es dafür eines mechanischen Schlüssels bedarf. Die Technologie findet bereits länger in Kratfahrzeugen Anwendung und verbreitet sich auch zunehmend in der Gebäudesicherheit. Die Nutzer können sich durch Eingabe eines Kennwortes, Vorhalten des Fingerabdruckes oder mithilfe einer Bluetooth-gesteuerten Smartphone-Applikation identifizieren. Über eine entsprechende Programmierung lassen …

Querriegel

Als Querriegel versteht man eine bauliche Vorrichtung, welche an Türen montiert werden kann, um die Widerstandskraft gegenüber feindlichen Fremdeinwirkungen zu erhöhen. Querriegel werden auch als Panzerriegel bezeichnet und dienen dem Einbruchschutz.  Querriegel bestehen meist aus massiv gefertigtem Stahl und werden waagerecht auf Schlosshöhe angebracht. Bei einem Versuch, das Schloss aufzubrechen, nimmt der Panzerriegel einen Teil …

Türband

Anhand des Türbandes wird eine Tür mit der Bandseite eines Gebäudeteils verbunden. Zu den Türbändern gehören insbesondere die Angeln oder – je nach Bauweise – Scharniere einer Tür. 

Bandseite

Funktion An der Bandseite befinden sich die Angeln oder Scharniere (Türbänder) einer Tür. Eine Tür in klassischer Bauweise verfügt über ca. zwei bis drei Türbänder. Besonders robuste und damit auch schwergewichtige Sicherheitstüren erfordern eine umfangreichere Befestigung.  Einbruchschutz Neben dem Schloss einer Tür stellt die Bandseite ein potentielles Ziel für Täter dar. Anhand gezielter Gewalteinwirkung soll …

 Notfall- und Gefahrensystem (NGRS)

Unter einem Notfall- und Gefahrensystem (kurz NGRS) versteht man allgemein technische Einrichtungen, welche auf das Erkennen bestimmter Gefahrensituationen gerichtet und die Weitergabe eines entsprechenden Alarmsignals an die zuständige Stelle (Feuerwehr, Polizei, Wach- und Schließgesellschaft) angelegt sind.  Das NGRS wird vorwiegend in öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern, Hochschulen, Bibliotheken oder größeren Betriebsstätten errichtet. Es dient dem Schutz …

Druckkammerlautsprecher

Druckkammerlautsprecher (auch Horn- oder Trichterlautsprecher genannt) kommen insbesondere im Außenbereich zur Anwendung. Die Boxen sind für eine besonders kräftige Tonwiedergabe bekannt und werden mithin zu Warn- und Signalzwecken eingesetzt. Man findet Druckkammerlautsprecher an Sportstadien, Fabrikgeländen oder im öffentlichen Bahnverkehr.

DIN EN 14604 

Bei der DIN EN 14604 handelt es sich neben der DIN 14676 um eine wichtige Gerätenorm für Rauchwarnmelder. Dadurch sollen die technischen Anforderungen, insbesondere Leistung und Prüfkriterien, standardisiert werden. Seit dem Jahr 2008 ist es für private Haushalte verpflichtend, Rauchmelder im Haus anzubringen, die DIN EN 14604 entsprechen.

Lauschabwehr

Allgemeines Lauschabwehr bezeichnet die Summe an technischen und organisatorischen Maßnahmen, um das unbefugte Mithören eines Dritten zu unterbinden. Dazu wird ein sogenanntes „Sweeping“ (Deutsch: putzen/fegen) durchgeführt. Auf das Detektieren von Abhörmaßnahmen geschulte Fachkräfte durchsuchen den Gesprächsort nach Abhörtechnik. Man unterscheidet zwischen offener und verdeckter Lauschabwehr.  Offene Lauschabwehr  Man bezeichnet solches Equipment, dass für alle Beteiligten sichtbar …

DIN VDE V 0827

Bei der DIN VDE V 0827 handelt es sich um eine deutsche Industrienorm zur technischen Sicherheit von Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systemen (NGRS). Darin werden die grundlegenden Anforderungen, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Aktivitäten eines NGRS beschrieben. Die Vorschrift wurde im Juli 2016 herausgegeben Siehe auch Deutsche Industrienorm DIN 77200 Gefahrenmeldeanlage NGRS

Hausnotrufruf (HA)

Unter einem Hausnotruf versteht man ein System, mithilfe dessen pflegebedürftige Menschen im Notfall Hilfe anfordern können. Adressat des Alarmsignals ist entweder eine Alarmempfangszentrale innerhalb desselben Hauses oder eine externe Pflegestelle. Bei Bettlägerigen kann der Hausnotrufes anhand eines Knopfes am Bett abgegeben werden.