Funk-Türschloss

Anhand von Funk-Türschlössern können Fenster und Türen entsperrt werden, ohne dass es dafür eines mechanischen Schlüssels bedarf. Die Technologie findet bereits länger in Kratfahrzeugen Anwendung und verbreitet sich auch zunehmend in der Gebäudesicherheit. Die Nutzer können sich durch Eingabe eines Kennwortes, Vorhalten des Fingerabdruckes oder mithilfe einer Bluetooth-gesteuerten Smartphone-Applikation identifizieren. Über eine entsprechende Programmierung lassen …

Querriegel

Als Querriegel versteht man eine bauliche Vorrichtung, welche an Türen montiert werden kann, um die Widerstandskraft gegenüber feindlichen Fremdeinwirkungen zu erhöhen. Querriegel werden auch als Panzerriegel bezeichnet und dienen dem Einbruchschutz.  Querriegel bestehen meist aus massiv gefertigtem Stahl und werden waagerecht auf Schlosshöhe angebracht. Bei einem Versuch, das Schloss aufzubrechen, nimmt der Panzerriegel einen Teil …

Türband

Anhand des Türbandes wird eine Tür mit der Bandseite eines Gebäudeteils verbunden. Zu den Türbändern gehören insbesondere die Angeln oder – je nach Bauweise – Scharniere einer Tür. 

Bandseite

Funktion An der Bandseite befinden sich die Angeln oder Scharniere (Türbänder) einer Tür. Eine Tür in klassischer Bauweise verfügt über ca. zwei bis drei Türbänder. Besonders robuste und damit auch schwergewichtige Sicherheitstüren erfordern eine umfangreichere Befestigung.  Einbruchschutz Neben dem Schloss einer Tür stellt die Bandseite ein potentielles Ziel für Täter dar. Anhand gezielter Gewalteinwirkung soll …

Falz

Unter einem sogenannten Falz versteht man in der Verbindungstechnik dasjenige Bauteil, an welchem Tür- oder Fensterblatt abgesetzt sind. Das Falz befindet sich also auf dem Boden und kann zugleich in Fugen oder Kanten übergehen. 

Anwesenheitsschutz

Unter Anwesenheitsschutz versteht man bauliche und mechanische Maßnahmen anhand dessen Bewohner von Wohnhäusern vor ungewolltem Besuch geschützt werden sollen. Damit weist Anwesenheitsschutz Parallelen zum Einbruchschutz auf. Dieser richtet sich allerdings gegen heimliche Zugänge.  Üblicherweise werden Schutzmaßnahmen unmittelbar mit der Tür verbaut. Zum Anwesenheitsschutz zählen zum Beispiel der „Türspion“ oder Türketten. Anders als Querriegelschlösser bieten Türketten …

Verdrehfestigkeit

Ein Kettenschloss gilt als verdrehfest, wenn die Kettenglieder nicht durch Hebeln oder Verdrehen aufgebrochen werden können. Die Verdrehfestigkeit wird anhand eines sogenannte Torsionstests übermittelt.

Schlagtest

Der Schlagtest ist eine Methode, um die Widerstandskraft von mechanischen Schlössern zu überprüfen. Darin werden Hammerschläge simuliert. Das Schloss gilt als sicher, wenn es infolge des Aufpralls nicht zerspringt. 

Sägetest

Der Sägetest ist ein Verfahren zur Feststellung der Widerstandskraft eines mobilen mechanischen Schlosses. Das zu überprüfende Schloss wird dabei mit einer Säge oder einem Winkelschleifer bearbeitet bis es versagt. Die Resistenz kann anhand eines Stahlkerns erhöht werden.

Sägetest

Der Sägetest ist ein Verfahren zur Feststellung der Widerstandskraft eines mobilen mechanischen Schlosses. Das zu überprüfende Schloss wird dabei mit einer Säge oder einem Winkelschleifer bearbeitet, bis es versagt. Die Resistenz kann anhand eines Stahlkerns erhöht werden.