Personalgestellung

Unter Personalgestellung versteht man eine besondere Dreieckskonstellation der Überlassung von Arbeitnehmern eines Sicherheitsunternehmens an ein externes Unternehmen. Eine Definition findet sich in § 4 Abs. 3 TVöD. Wenngleich der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst rechtlich nicht auf Dritte anwendbar ist, ist der Inhalt dieser Definition auch für Übrige relevant. Personalgestellung ist demnach gekennzeichnet durch:  Aufgabenverlagerung …

Anerkennung von ausländischen Befähigungs- und anderen Nachweisen aus EU-/EWR-Staaten sowie aus Drittstaaten

I. Einführung Die gewerbliche Bewachung fremden Lebens und Eigentums wird durch § 34a GewO reguliert. So wird die allgemeine Gewerbefreiheit, vgl. § 1 GewO, im Wach- und Sicherheitsgewerbe durch diese spezielle  Vorschrift eingeschränkt. Nur solche Personen dürfen einer gewerblichen Wachtätigkeit nachgehen, welche die erforderliche Zuverlässigkeit aufweisen.  Dazu gehört insbesondere der Nachweis einer Unterrichtung oder Sachkundeprüfung. …

CRISP

Als Evaluation and Certification Schemes for Security Products (kurz CRISP) bezeichnet man ein Projekt von Expertinnen und Experten der Wachbranche innerhalb der Europäischen Union. Ziel ist es, einen einheitlichen Rahmen für Zertifizierungen von Produkten und Dienstleistungen zu schaffen, welche in der Sicherheitsbranche von Bedeutung sind. Dadurch soll die Vergleichbarkeit angesichts der Vielzahl von Auszeichnungen erhöht …