Notwehrexzess

Phänomen Von einem Notwehrexzess spricht man im Strafrecht, wenn der Täter aus aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken die Grenzen eines Notwehrrechts überschreitet.  Beispiel 1: Passant P wird spätabends von Räuber R angegriffen, der mit einem Messer...

Read more

Schuldunfähigkeit

Grundlegendes Schuldunfähigkeit ist der Gegenbegriff zur Schuldfähigkeit. Wer schuldunfähig ist, gilt als nicht in der Lage, das Unrecht seiner Tat einzusehen. Ihm ist eine rechtswidrig verübte Tat nicht vorwerfbar. Mangels Schuld kann der Täter nicht...

Read more

Entschuldigungsgrund

Im deutschen Strafrecht werden als Entschuldigungsgrund Umstände genannt, die zu einer Absenkung der Strafe (Strafmilderung) oder zur Aufhebung der Strafe (Straflosigkeit) führen. Anwendung findet der Begriff Entschuldigungsgrund beispielsweise in § 35 StGB „entschuldigender Notstand.“ Dies berechtigt Personen,...

Read more

Anstiftung

Die Anstiftung ist neben der Beihilfe eine Teilnahme an einer Straftat. Der Strafgrund ist die Mitverursachung einer Rechtsgutverletzung beziehungsweise Rechtsgutgefährdung. Nach § 26 StGB liegt eine vorsätzliche Handlung zum Verursachen einer rechtswidrigen Haupttat vor. In...

Read more