Bestandskontrolle

Allgemeines Bestandskontrollen sind eine organisatorische Maßnahme zur Verhütung und Aufklärung von Inventurverluste. Ebenso dient sie der Vermeidung von Lieferengpässen. Dazu wird der Ist-Bestand von unternehmerischen Gütern mit dem Soll-Bestand abgeglichen. Ein Inventurverlust wird hervorgerufen, wenn zwischen dem „Ist“ und dem „Soll“ eine Diskrepanz besteht. Inventurverluste entstehen durch rechtswidrige Taten gegen das Vermögen des Betriebs. Dazu …

Vermögensverfügung

Die Vermögensverfügung ist ein sogenanntes Tatbestandsmerkmal in einigen Delikten. Die Erfüllung des Tatbestandes ist neben dem rechtswidrigen und schuldhaften Verhalten eine grundlegende Voraussetzungen, welche zur Strafbarkeit aus einer vollendeten Tat führen kann.  Eine Vermögensverfügung wird vorausgesetzt, um eine Strafbarkeit wegen Betruges gem. § 263 Abs. 1 BGB zu rechtfertigen. Dieses Kriterium dient auch der Abgrenzung …