Dead man zone

Der englischsprachige Begriff Dead man Zone kommt aus dem Brandschutz und befasst ich mit einer Fläche, die bei Waldbränden besonders gefährlich für Rettungskräfte und andere Menschen ist. Weil es in Deutschland nicht wie in Kalifornien oder Australien zu großflächigen Waldbränden kommt, gibt es keine entsprechende Übersetzung des Begriffes ins Deutsche. 

Inhaltlich bezieht sich die Dead man zone auf die zwei Seitenstreifen eines sich nach vorwärts bewegenden Waldbrandes. Hier besteht ein besonders hohes Risiko, in den Brand zu geraten. Da sich die Windrichtung jederzeit drehen kann, bleibt es dem Zufall überlassen, ob das Feuer eine Seitenrichtung einschlägt oder nicht. Es bewegt sich dann häufig schneller, als gefährdete Menschen sich zu Fuß in Sicherheit bringen können.