Zaunanlage

Unter Zaunanlage versteht man eine mechanische Sicherheitseinrichtung, die zur Abgrenzung von Grundstücken verbaut wird und gegebenenfalls den Zutritt Unbefugter verhindert. 

Zaunanlagen bestehen in der Regel aus Maschendrahtzaun oder Stahlgitterzaun, einer Verbindung von vertikalen Rundstählen und horizontalen Profilstäben.

Der Zutritt nicht berechtigter Personen wird durch Schutz vor durchdringen, Übersteigen und Unterkriechen gewährleistet. 

Aus Blech gestanzte Streckmetallzäune eignen sich, Durchdringen entgegenzuwirken. Vor Übersteigen hilft Stacheldraht. Gegen Unterkriechen haben sich in der Praxis ein ca. 30 Zentimeter tiefes unter der Erde vergrabenes Zaungeflecht bewährt.