Wertschutzraum in Misch-Bauweise

Ein Wertschutzraum in Misch-Bauweise besteht aus der Kombination von Massiv- und Modulbauweise und gehört damit zu einem der sichersten Schutzraum-Konzepte. Diese Bauvorrichtungen werden von Banken zur Unterbringung von Bargeldbeständen und Edelmetallen benötigt. Darüber hinaus verfügen Post, Behörden und Militär unter anderem über Wertschutzräume solcher Art.
Die Massiv-Bauweise wird vor Ort durch Verguss vorgefertigter Sicherheitselemente (Armierungsmodule) mit Beton hergestellt. Der Beton wird in die Schalung eingebracht und isoliert wichtige Elemente so von Außen. Den Abschluss des Wertschutzraumes bildet die Wertschutzraumtür einschließlich vorgefertigtem Rahmen.

Wertschutzraumwandungen in Modulbauweise bestehen ganz aus vorgefertigten Sicherheitselementen, die vor Ort zu einer selbständigen Konstruktion zusammengefügt werden (Raum-in-Raum-System).