Wanze

Definiton
Unter der Wanze versteht man ein getarntes Audio-Überwachungsgerät. Anhand eines kleinen Mikrofon und Speichermedium können Gespräche in einem bestimmten Umgebungsradius aufgezeichnet werden. Wanze meint einen Oberbegriff für eine Vielzahl von Überwachungsvorrichtungen, die sich sowohl äußerlich als auch technisch voneinander unterscheiden. Im Folgenden einen Überblick über bestimmte Formen der Wanze:
USB-Stick Audiowanze
Ein als USB-Stick getarntes Audio-Überwachungsgerät zeichnet sich durch lange Akkulaufzeiten aus. So sind bis zu 25 Tage im Standby-Modus mit Geräuscherkennung möglich. Die Geräte haben meist eine Speicherkapazität von 4 GB, was für ca. 144 Stunden Audiomaterial genügt. Über einen einfachen Powerschalter kann zwischen „Daueraufnahme“ oder „Aufnahme bei Geräuscherkennung“ gewählt werden. Die Bedienung ist simpel, denn diese Wanze kann wie ein herkömmlicher USB-Stick über entsprechende Schnittstellen mit einem PC verbunden und die Speicherdaten so übertragen werden.

Hochleistungs-Mini-Audiowanze
Die Hochleistungs-Mini-Audiowanze gehört mit einer Abmessung von 39 x 13 x 28 mm zu den hochprofessionellen Abhörgeräten. Die Speicherkapazität ist enorm: die Betriebsdauer beträgt bis zu 120 Tage im Standby-Modus und über eine MicroSD-Karte kann 240-stündiges Audiomaterial (=10 Tage Dauerbetrieb) gespeichert werden. Über ein entsprechendes Windows-Programm kann die Wanze individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Ein Zeitschalter ermöglicht das Aufnahmen in bestimmten Zeitintervallen (z. B. abends zwischen 20 und 24 Uhr).

Getarnte Wanze in Powerbank
Unter der Powerbank versteht man ein mobiles Akkugerät, welches Smartphone-Nutzern ermöglicht ihr Handy über einen USB-Anschluss aufzuladen. Eine als Powerbank getarnte Wanze soll durch ihr Äußeres besonders unauffällig wirken und das Überwachung-Vorhaben verbergen. Die Wanze kann an fast allen Orten – überall wo Mobiltelefone genutzt werden – zum Einsatz kommen.

Kugelschreiber-Wanze zum Abhören
Ein als Kugelschreiber getarntes Aufnahmegerät ist an seit Jahrzehnten verwendete Spycams angelehnt. So ist es naheliegend, dass Kugelschreiber nicht nur für Videoaufnahmen „zweckentfremdet“ werden, sondern mittlerweile auch die Möglichkeit von Audioaufnahmen über ein integriertes Mikrofon besteht. Zur besseren Tarnung ist die Kugelschreiber-Wanze tatsächlich schreibfähig. Per Tastendruck wird die Audio-Überwachung der Umgebung in Gang gesetzt. Die Speicherkapazität beträgt im Regelfall 12 Stunden.