Vorurteil

Vorurteile beschreiben die auf Verallgemeinerung beruhende Einstellung einer Person gegenüber anderen Menschen oder ganzen Gruppen. Man fällt ein vorläufiges Urteil, ohne sich mit der Sache konkret auseinandergesetzt zu haben. Vorurteile sind insbesondere für Gruppenarbeiten kontraproduktiv und beeinträchtigen die Teamfähigkeit. Denn Aussagen, welche auf Vorurteilen beruhen, verstoßen gegen die Gebote von Rationalität, Mitmenschlichkeit und Gerechtigkeit im Sinne von Gleichbehandlung. Sie führen zu einer schlechten Arbeitsatmosphäre und können die Handlungsfähigkeit eines Unternehmens lähmen.

Inwiefern Vorurteile abgebaut werden können hängt von der jeweiligen Person ab. Die Ursachen sind individuell und bilden sich durch Erziehung, Politik und einzelnen Erfahrungen heraus. Einigkeit besteht aber darin, dass durch Förderung des Selbstwertgefühls und der Eigeninitiative dem Entstehen von Vorurteilen entgegen gewirkt werden kann.