Vorsatzfenster

Das Vorsatzfenster setzt sich aus einem Fenster mit Aluminiumrahmen zusammen, welches auf einen bereits bestehenden Rahmen aufgesetzt wird. Dieses Nachrüsten wird durch die geringe Gewichtsbelastung des Aluminiumrahmens ermöglicht. Ein Vorsatzfenster ist in die nach DIN 52290 zertifizierte Widerstandsklasse A3 einzuordnen. Klasse A3 bietet Schutz gegenüber Tätern, die unter Einsatz von mittlerem Werkzeug höhere kriminelle Energie aufwenden. Zu den mittleren Werkzeugen zählen: 
– Stichsäge,
– Bohrmaschine batteriebetrieben (12V)
– Handbohrmaschine,
– Schlagbohrmaschine (220 V)
– Stichsäge (220 V),
– Winkelschleifer bis 300 mm Durchm.,
– Elektrohammer (220 V)
– Schneidbrenner
– Hydraulikgerät bis 200 kN
– Kernbohrgerät 2.2 kW, 152 mm (220 V)