Überheblichkeit

Phänomen

Als Überheblichkeit bezeichnet man eine negative Charaktereigenschaft, die darauf hinweist, dass eine Person im zwischenmenschlichen Umgang zur Selbstüberschätzung, Hochnäsigkeit oder Arroganz neigt.

Ursachen

Den Betroffenen fehlt es in der Regel an der Fähigkeit, sich mit der Wirklichkeit auseinanderzusetzen. Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung fallen auseinander. Im Einzelnen kann überhebliches Verhalten auf mangelnde Selbstsicherheit hinweisen. Arrogantes Verhalten dient dann als „Fassade“ oder vermeintlicher Selbstschutz.

Umgang mit überheblichen Menschen

Wer Wachdienstleistungen verrichtet, kommt der Natur des Berufes nach mit zahlreichen Menschen in Berührung. Insbesondere bei Einlasskontrollen oder Pförtnerkontrollen gehört es zum beruflichen Rüstzeug dazu, mit überheblichen Menschen gekonnt umzugehen. 

Häufig wollen sich Einzelne aus einer Besuchergruppe besonders hervortun und etwa an gastgewerblichen Diskotheken durch Überheblichkeit Größe demonstrieren. 

Überheblichkeit muss nicht zwingend in Worten, sondern kann auch nonverbal kommuniziert werden. Etwa durch herablassende Blicke. Sicherheitskräfte sollten sich davon nicht beeindrucken lassen und auf Provokationen nicht näher eingehen. Stattdessen sollte man überheblichen Menschen ruhig und gelassen begegnen, um eine Eskalation zu verhindern.