Thermodifferenzialmelder

Der Thermodifferenzialmelder beziehungsweise Wärme-Differenzialmelder ist eine brandschutztechnische Vorrichtung, die ein Schadensfeuer anhand einer gemessenen Temperaturdifferenz detektiert. Der Thermodifferenzialmelder misst den Temperaturanstieg pro Zeiteinheit (°C/min). Anhand eines Transistors wird die Zunahme der Temperatur bestimmt und bei Überschreitung eines Grenzwertes wird alarmiert. In der Praxis wird der Wärmedifferenzialmelder häufig mit einem Maximalmelder kombiniert. Das heißt, dass nicht nur bei einem Temperaturanstieg pro Zeit, sondern abgesehen davon auch ab einem bestimmten Temperaturwert das Alarmsignal ausgelöst wird.