Tatortbefundaufnahme

Folgende Orte kommen als juristischer Tatort infrage:

  • Hanldungsort
  • Ort, an dem der Verdächtige nach seinen Vorstellungen hätte handeln wollen
  • Erfolgsort
  • Ort, an dem der Erfolg hätte eintreten sollen

Bei einer Tatortbefundaufnahme sind Beweise zu sichern, die den Tathergang rekonstruieren und Verdächtige belasten können. Dabei ist unter anderem auf folgende Spuren zu achten:

  • Fingerabdrücke
  • Schuhabdrücke
  • Reifenspuren
  • Brandspuren
  • Blutspuren
  • Schussspuren
  • Haare
  • Speichel
  • Handschriften
  • zurückgelassene Tatwerkzeuge