Schlüsseldepot

Als Schlüsseldepot (SD) wird ein tresorartiges Ressort für Schlüssel bezeichnet. Das Schlüsseldepot stellt im Notfall einen sogenannten Objektschlüssel für eine hilfeleistende Stelle bereit. Zum Beispiel für die Feuerwehr (Feuerwehrschlüsseldepot). Durch das Schlüsseldepot soll in Gefahrensituationen ein schneller Zugang zum Gebäude ermöglicht werden. Die Außentür des Schlüsseltresors wird durch die Ausgabe des Alarmsignals einer Brand- oder Einbruchmeldeanlage freigegeben. Eine weitere Innentür muss manuell über einen Sonderschlüssel geöffnet werden. Zur Erhöhung der Sicherheit kann ein Fernverriegelungsmechanismus in das SD integriert werden. So kann über eine Leitstelle die automatische Öffnung der Außentür rückgängig gemacht werden. Darüber hinaus kann zur Freigabe der Schlüssel ein zusätzlicher Code angefordert werden. 
Zusätzliche technische Sicherheitsmaßnahmen:
– das SD und die hinterlegten Schlüssel werden elektronisch überwacht
– eine 5W Heizung soll vor Zufrieren der Türen schützen
– das Hinterlegen von Objektschlüsseln in einem SD stellt eine Gefahrenerhöhung dar und nur VdS-zertifizierte Depots dürfen verbaut werden
– die Installation eines SDs ist beim Einbruch-Diebstahl-Versicherer zu melden.