Pumpensumpf

Ein Pumpensumpf ist eine baulich erstellte Vertiefung in einem Raum, um das Eindringen von Wasser vor einer Überschwemmungssituation zu signalisieren. Der Boden des Pumpensumpfs ist hierbei angemessen „unter Null“ zu platzieren.

Neben der Sensorik (ein Schwimmer löst einen Kontakt aus, das Signal wird in einer Gefahrenmeldeanlage abgebildet), können hier auch Pumpen eingebracht werden, die eingedrungenes Wasser weg befördern. (sehr sinnvoll) Anwendungen: jede Art von Gebäuden