Löschvermögen

Das Löschvermögen gibt die Fähigkeit eines Löschgerätes (zum Beispiel Feuerlöscher) an, ein bestimmtes Brandobjekt zu löschen. Als Richtlinie gelten durch DIN EN 3 erstellte Prüfobjekte.
In Testverfahren wird eine bestimmte Menge der zu prüfenden Brandklasse in Brand gesetzt. Gelingt es dem Löschgerät das Schadensfeuer zu beseitigen, so wird dem Gerät das Löschvermögen in Form eines numerischen Werts in Löschmitteleinheiten zugewiesen. Das Löschvermögen hat die Löschmittelmenge abgelöst, wonach vor Bestehen der DIN EN 3 ein Löschgerät beurteilt wurde. Die neue Einheit wird anhand einer Buchstaben-Zahlen-Kombination angegeben. Die Zahl bezeichnet das Löschobjekt und der Buchstabe gibt die Brandklasse an. Zum Beispiel steht 233 B für ein Brandobjekt mit einem Volumen von 233 Litern aus der Brandklasse B.