LED

Die Abkürzung LED steht für Light Emitting Diode und bezeichnet einen Halbleiter. Eine LED ist eine Form der Diode, welche Licht sendet. Der Halbleiter findet Anwendung auf Anzeigetableaus, wie zum Beispiel in Leitstellen. So erfüllt die LED die Funktion eines optischen Signalgebers. Anhand eines eingeschalteten oder ausgeschalteten Zustandes kann der Status eines Gerätes innerhalb einer Kontrollstelle angezeigt werden. Durch die fortlaufende Weiterentwicklung der Technologie hat sich die Lichtintensität der Diode wesentlich erhöht. Daher finden LEDs auch Anwendung in Taschenlampen, Verkehrsampeln oder an Scheinwerfern.
Die wesentlichen Vorteile gegenüber Glühbirnen einer Light Emitting Diode lauten:
– längere Betriebsdauer;
– LEDs kommen mit einer geringeren Betriebsspannung aus;
– in den Farben rot, orange, gelb, grün, blau verfügbar;
– ein Ausfall erfolgt nicht plötzlich, sondern durch einen über die Zeit hinweg kontinuierlichen Leistungsabfall.