Kraftfahrt-Bundesamt

Das Kraftfahrt-Bundesamt (kurz KBA) wurde 1951 in Flensburg gegründet und ist für den Straßenverkehr in Deutschland zuständig. Es ist dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unterstellt (BMVI). Neben Typengenehmigungen ist das KBA für die Betriebserlaubnis nationaler Kraftfahrzeuge und Fahrzeugteile zuständig. Am Auskunftspavillon des Gebäudes kann direkt der eigene Punktstand an Verkehrssünden erfragt werden. Das Kraftfahrt-Bundesamt erstellt Statistiken über die jährlichen Zulassungen von PKWs. Bei Rückrufaktionen wird es aktiv, wenn diese aufgrund von Verstößen gegen das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz notwendig sind.