Kettenbriefe

Als Kettenbriefe bezeichnet man Schreiben, die auf elektronischem oder postalischem Wege an einen weiten Personenkreis verschickt werden. Das System dieser Briefe gleicht dem sogenannten Schneeball-Prinzip. Jeder Empfänger wird schriftlich dazu aufgefordert, den Inhalt inklusive Aufforderung an eine bestimmte Zahl von Empfängern weiterzuschicken (zwei oder mehr). Von der Empfängerzahl hängt ab, wie schnell sich ein Kettenbrief verbreitet. Bereits bei zwei zusätzlichen Versendungen pro Empfänger kommt es nach wenigen Durchgängen zu einer exponentiellen Steigerung. Kettenbriefe werden bevorzugt für Werbezwecke oder Gewinnspiele genutzt. Grundsätzlich sind Kettenbriefe mit großer Vorsicht zu betrachten. Nicht selten verstoßen die Rundschreiben gegen das Wettbewerbsrecht, was neben einer Unterlassungsaufforderungen auch mit Bußgeldern sanktioniert wird.