Kamm-Methode

Die Kamm-Methode ist eine Angriffstechnik, mit welcher Einbrecher versuchen einen Schließzylinder ohne zugehörigen Schlüssel zu öffnen. Die Täter nehmen zunächst eine Bohrmaschine, mit welcher sie das Gehäuse vertiefen. Anschließend lassen sich die Bolzenpaare einzeln oder als Gruppe mithilfe des Hobb’schen Öffnungsverfahrens wie ein Kamm in das Gehäuse einführen und der Entsperrungsmechanismus wird ausgelöst.