Internet

Das Internet stellt weltweit umfassende Informationen in Form von Text-, Bild-, Video- und Audiodateien durch eine Vielzahl miteinander verbundener Rechner zur Verfügung. Es ist ein wichtiger Bestandteile der digitalen Infrastruktur. Die Grundidee des Internet geht aus dem sogenannten Arpanet hervor. Dieses von 1969 bis 1983 in Betrieb genommene Rechennetzwerk hatte das Ziel, die ohnehin knappen Kapazitäten von Großrechnern so effektiv wie möglich zu nutzen. Nachdem die Technologie Anfang der 1990er-Jahre der Allgemeinheit über den kostenlosen und grafikfähigen Browser Mosaic zugänglich gemacht wurde, erlebt das Internet einen bis heute andauernden rasanten Schub an Bedeutung. Die Auswirkungen reichen tief in die Gesellschaft hinein. Im Jahr 2013 erklärte der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil, dass das Internet zur Lebensgrundlage von Privatpersonen zählt. Bei den Deutschen verfügen etwa 77% über einen Internetzugang. Europäischer Spitzenreiter ist Island mit ca. 95 %.