Improvisierter Sprengsatz

Ein improvisierter Sprengsatz ist eine nicht industriell, von Experten hergestellte Brand- oder Sprengfalle. Ein solcher Sprengsatz wird häufiger als konventioneller Gegenstand getarnt und in einem Paket, Koffer, als Briefbombe oder in einem Auto deponiert. Wenn zusätzlich radioaktive, biologische oder giftige Chemiestoffe beigefügt werden, spricht man auch von einer „schmutzigen Bombe“. Ein improvisierter Sprengsatz ist auch unter dem Begriff IED (improvised explosive device) und USBV (Unkonventionelle Spreng- oder Brandvorrichtung) bekannt.