Hochfeuerhemmend

Bauteile werden in verschiedene Feuerwiderstandsklassen eingeteilt. Diese lauten: feuerhemmend, hochfeuerhemmend und feuerbeständig. Im Zusammenhang brandschutztechnischer Bewertungen, Vorgaben und Richtlinien müssen Bauteile an verschiedenen Stellen einen bestimmten Feuerwiderstand leisten. Hochfeuerhemmende Bauteile werden mit der Feuerwiderstandsklasse F 60 bezeichnet. Die Zahl 60 bedeutet: das Bauteil erfüllt im Brandfall mindestens 60 Minuten seine Funktion. Die Einteilung in eine Feuerwiderstandsklasse erfolgt an zertifizierten Prüfungsstellen, getreu den Richtlinien nach DIN 4102. Unter Funktionserhalt versteht man gemäß den bauaufsichtlichen Bestimmungen, dass das Bauteil die ihm zugedachte Funktion über den angegebenen Zeitraum aufrecht erhält. So sollte eine hochfeuerhemmende elektrische Leitung im Brandfall beispielsweisen über 60 Minuten Strom transportieren können.
Neben der Bezeichnung hochfeuerhemmend existieren folgende Feuerwiderstandsklassen:

F30 Das Bauteil erfüllt im Brandfall mindestens 30 Minuten seine Funktion feuerhemmend
F60 Das Bauteil erfüllt im Brandfall mindestens 60 Minuten seine Funktion hochfeuerhemmend
F90 Das Bauteil erfüllt im Brandfall mindestens 60 Minuten seine Funktion feuerbeständig
F120 Das Bauteil erfüllt im Brandfall mindestens 120 Minuten seine Funktion hochfeuerbeständig
F180 Das Bauteil erfüllt im Brandfall mindestens 180 Minuten seine Funktion höchstfeuerbeständig
F0 Baustoffe, die nach weniger als 30 Minuten ihre Funktion nicht mehr erfüllen können sind mit der Klasse F0 bezeichnet. nicht feuerhemmend