Halbleitersensor

Halbleitersensoren bestehen aus beschichteten, ca. 5mm langen Keramikkörpern. Als Beschichtung werden nur Materialien mit elektrisch leitenden Eigenschaften eingesetzt. Man verwendet hierfür häufig Zinndioxid. Bei einer Rauchentwicklung ändert sich die Leitfähigkeit des Halbleitersensors, sofern dieser auf die Beschichtung tritt. Damit dieser Effekt eintritt, müssen die Keramikkörper auf 300°C bis 400°C erhitzt werden. Zu beachten ist, dass im Einzelfall eine zusätzliche gesinterte Abschirmung aus Metall zur Wärmeabschirmung verbaut werden muss. Der Melder reagiert ebenfalls auf Luftfeuchtigkeit und Temperaturschwankungen.