GPS

Unter GPS (Globales Positionsbestimmungssystem) versteht man das wichtigste Ortungssystem. Es wird weltweit von gängigen Navigationssystemen genutzt.
Die Technologie wurde in den 1970er-Jahren in den USA vom US-Militär entwickelt. Eine stetige Verbesserung der Messverfahren ermöglichte ab Mai 2000 auch eine kostengünstige Anwendung für zivile Zwecke. Die Genauigkeit lässt sich durch Differenzmethoden (Differential-GPS/DGPS) auf Abweichungen von wenigen Zentimetern präzisieren.

Anhand von GPS-Jammern können die Signale manipuliert werden. Diese Störsender werden von der deutschen Polizei für Ermittlungen eingesetzt und dienen der Überwachung von Fahrzeugen. Geld- und Werttransporte machen sich GPS-Systeme zunutze und statten Transportfahrzeuge mit Transportern aus. Von einer zugehörigen Stelle aus lassen sich die Fahrzeuge dadurch jederzeit orten.