Feuerwehrklassen

Feuerwehrklassen dienen als Maßstab zur Leistungsbeurteilung, anhand dessen die Handlungsfähigkeit einer lokalen Feuerwehr ermittelt werden kann.
Folgende Indikatoren nehmen Einfluss auf die Ermittlung der zugehörigen Feuerwehrklasse:

  • Zahl und Qualifikation der Rettungskräfte,
  • Anzahl und Standort von Fernwachen und Einsatzfahrzeugen, Ausstattung von Rettungswerkzeugen,
  • örtliche Löschwasserversorgung,
  • externe und interne Alarmierungswege und,
  • ggf. Berücksichtigung lokaler Besonderheiten.

Die Einordnung in eine Feuerwehrklasse ist nicht verpflichtend. Dies kann auf Wunsch von Kommunen oder Versicherungen entstehen. Teilweise wird dies durch Versicherungspolicen vorgeschrieben. Feuerwehrklassen helfen bei der Erarbeitung eines ganzheitlichen Brandschutzkonzeptes. Durch die Beurteilung werden Defizite ermittelt und behoben. Dies fördert die Wirksamkeit von Brandbekämpfungsmaßnahmen ungemein.