Evakuierungsanlage

Eine Evakuierungsanlage ist ein Sprachalarmanlage und ordnet über Lautsprecher die Evakuierung eines Gebietes an. In DIN 14675 werden Evakuierungsanlagen im Zusammenhang mit der Installation von Brandmeldeanalgen (BMA) genannt. Die wiedergegebenen Texte dieser Sprachalarmanlage sind vorgefertigt. Der Betreiber der BMA kann aus einer Reihe von verschiedenen Informationstexten wählen und den passenden abspielen. Die Beschallungsanlage wird dann umgehend der Brandmeldezentrale angesteuert. Neben der Warnung vor einer konkreten Gefahr sind in diesen Texten auch Maßnahmen zur Selbstrettung enthalten. In der alarmfreien Zeit werden Sprachmeldeanlagen häufig zur Wiedergabe von Hintergrundmusik und Werbung genutzt.
Die Lautsprecher einer Evakuierungsanlage arbeiten nur auf einem Tonkanal und sind daher mono. Die Ausgangsspannung des Verstärkers wird auf durch einen Transformator auf ca. 100V hochgespannt. So soll die Energieversorgung trotz Verwendung relativ dünner Kabel auch über längere Entfernungen ohne nennenswerte Verluste funktionieren. Diese Technik wird als 100-Volt-Technik bezeichnet.