Erster Eindruck

Der erste Eindruck übt einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzung einer unbekannten Person aus. In Bewerbungssituationen ist es ratsam sich dem eigenen ersten Eindruck bewusst zu machen und an einer gelungenen Präsentation von sich selbst zu arbeiten.

Innerhalb einer Zehntelsekunde fällt das menschliche Gehirn ein Urteil über die gegenüberstehende und unbekannte Person. Nach Studien von Alexander Todorov der Princeton-Universität (2013) bleibt der erste Eindruck über eine Person in der Regel bestehen. Mit der Zeit ändert sich lediglich die Sicherheit mit der das Urteil gefällt wird. Im Wesentlichen ist die Einschätzung einer Person auf zwei polarisierende Gefühlspaare zurückzuführen, die darüber entscheiden ob der erste Eindruck positiv oder negativ ausfällt. Vorrangig ist, ob der Gegenüberstehende im ersten Augenblick als eher vertrauenswürdig und sympathisch oder aber aggressiv und hinterhältig angesehen wird. In einer zweiten Einschätzung beurteilt der Mensch intuitiv, ob das Unbekannte überlegen, stark, dominant oder kompetent wirkt. Der erste Eindruck besteht also aus einer Beurteilung der Vertrauenswürdigkeit und dem Status der gegenüberstehenden Person.

Der erste Eindruck ist im Hinblick auf die Stellensuche und die Bewerbung um einen Arbeitsplatz von großer Bedeutung. Eine gute Vorbereitung verbessert die Chancen auf einen gelungenen ersten Auftritt immens. Neben dem äußerlichen Eindruck (gepflegte und angemessene Kleidung, etc.), sollten auch Fragen zum persönlichen Lebenslauf souverän beantwortet werden können. Der Bewerber sollte präzise formulieren können, weshalb er sich an einem bestimmten Unternehmen beworben hat. Es ist ratsam sich die Internetseite des Betriebs vorher anzuschauen. Dadurch ist erkennbar, wie das Unternehmen sich selbst sieht und präsentiert.

Für den ersten Eindruck sind Gestik und Mimik von erheblicher Bedeutung. Folgende drei, einfach umzusetzende Regeln verbessern die Chancen eines positiven Bewerbungsgesprächs:

  • den Personalverantwortlichen mit Namen an reden und in die Augen schauen
  • Hände schütteln in Maßen und dabei Selbstbewusstsein ausstrahlen
  • gerade und aufmerksame Sitzhaltung