Durchlichtmelder

Durchlichtmelder sind neben den Streulichtmeldern elektrische Vorrichtungen des Brandschutzes. Der Melder gehört zur Gruppe der optischen Rauchwarnmelder. Anhand eines Lichtstrahls inmitten der Brandschutzeinrichtung kann ein entstehender Brand detektiert werden. Ein kleines Lichtsignal wird kontinuierlich auf eine Fläche gerichtet. Durch die Giftgase wird das Licht gebrochen und reflektiert. Dadurch, dass das Lichtsignal so gedämpft wird, ist die Rauchentwicklung durch Auswertung des Signals feststellbar. Das Lichtsignal wird in der Regel von einer einfachen Leuchtdiode (LED) ausgesendet. Auf dem Markt sind allerdings auch Varianten erhältlich, welche auf Laserstrahlung basieren.