Drehkreuz

Funktionen

Ein Drehkreuz ist eine bauliche Anlage zur Zutrittssteuerung. In der Regel übernimmt das Drehkreuz die Funktion einer Vereinzelungsanlage. An Versammlungsstätten sorgt die Vereinzelungsanlage dafür, dass nur eine gewisse Personenanzahl in kontrollierter Geschwindigkeit das Gelände betreten kann. Unmittelbar vor dem Drehkreuz  können Personen hinsichtlich ihrer Zutrittsberechtigung kontrolliert werden. Überdies werden Eintrittsgelder erhoben. Teilweise werden Drehkreuze auch an Bahnübergängen zur Absicherung installiert. Damit werden Interessen der Verkehrssicherheit erfüllt.

fgjhkkj

Aufbau

Technisch besteht ein Drehkreuz aus einer Drehsäule mit drei bis vier Drehflügeln. Drehkreuze werden an Eingangs- und Ausgangsbereichen installiert, um den Personenverkehr einer großen Menschenmenge kontrollieren und regulieren zu können. Ein Drehkreuz kann von beliebig vielen Personen nacheinander, jedoch nicht nebeneinander passiert werden. Anwendung finden Drehkreuze in halbhoher Ausführung an Empfangsstellen von Unternehmen, an Schwimmbädern und Freizeitparks. Hohe Ausführungen werden an Militäranlagen, Industrieparks oder Fußballstadien verbaut. Im Vergleich zu der halbhohen Variante ist diese Form nur schwer zu übersteigen. Darüber hinaus erschweren Zäune mit Stacheldraht zusätzlich ein illegales Eindringen.