Bedienungsfehler

Bedienungsfehler sind manuell ausgelöste Vorgänge in Systemen, dessen Konsequenzen und Auswirkungen der Anwender nicht beabsichtigt. Bedienungsfehler haben verschiedene Ursachen. Aufgrund unzureichender Erfahrung zum Beispiel kann es zu Irrtümern seitens des Anwenders kommen. Verwechselungen von Bedienelementen sind häufig auf mangelnde Schulungen zurückzuführen. Darüber hinaus wird das Risiko von Fehlern durch missverständlich gestaltete und unübersichtliche Bedienoberflächen erhöht. Die Auswirkungen eines Bedienfehlers reichen von leichtem Ärger einer Einzelperson bis hin zu Katastrophen. Zu den bekanntesten Beispielen von Unfällen durch Bedienungsfehler zählt das Reaktorunglück in Tschernobyl 1986.

Besonders hochsensible Bereiche wie Kraftwerke oder Gefahrenmeldeanlagen werden so konzipiert, dass so wenig Bedienung wie möglich erforderlich ist. Die Rate an Bedienungsfehlern soll gering gehalten werden, indem die Grundlagen durch mechanische und elektronische Vorrichtungen automatisiert werden. Zusätzliche Betriebsvorgänge werden nur bei bestehender Notwendigkeit eingeführt.