B. A. Sicherheitsmanagement

Inhalte

Der Studiengang B.A. Sicherheitsmanagement umfasst Inhalte aus den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Durch diese weitrechenden Themengebiete deckt der Studiengang eine breite Ausbildung mit Praxisbezug ab.

 

Sicherheitsmanagement ist ein noch recht junger Studiengang und wird bislang nur von wenigen Hochschulen angeboten. Im Fokus stehen die Entstehungsgründe und Verursachungen von Risiken. Es wird das Erkennen, Bewerten und der Umgang mit Gefahrenlagen vermittelt. Darüber hinaus erlernen die Studenten Kommunikations-, Kooperations-, Konflikt- und Führungsfähigkeiten. Das Studium umfasst sieben Semester, inklusive einem sechsmonatigen Praktikum im fünften Semester.

Perspektiven

Durch den breiten Bildungskatalog stehen dem Absolventen viele Berufsmöglichkeiten offen. In größeren Unternehmen wird nach Mitarbeitern gefragt, die Risikoanalysen und Sicherheitskonzepte erstellen können. Außerdem gehören die Tourismusbranche, das Arbeiten in Kommunen und bei Sicherheitsdienstleistern zu den typischen Tätigkeitsfeldern. Im Zentrum steht das Vermitteln eines ganzheitlichen Sicherheitsverständnisses. Dies gewinnt auch zunehmend in mittelständischen Unternehmen an Bedeutung; Schlüsselbegriffe dazu lauten Wirtschaftskriminalität und Compliance (Regeltreue). Häufig besteht eine Kooperation zwischen der Universität und der Polizei (zum Beispiel in Hamburg).

Module

Das Studium teilt sich in folgende Module auf:

– Sicherheit und Risiko im gesellschaftlichen Kontext

– Risikomanagement

– Rechtliche Grundlagen und Befugnisse

– Zivil- und Arbeitsrecht

– Gewerbe- und Unternehmensrecht

– Kommunikation und Konfliktmanagement

– Konflikt und Kriminalität

– Management im Betrieb

– Personalmanagement

– Finanzierung, Rechnungswesen und Steuern

– Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

– Projektmanagement in einem Vertiefungsgebiet

– Fremdsprache

– Praktikum

– Bachelor-Arbeit und Kolloquium (HWR Berlin)

Durch die Wahl eines Kompetenzfeldes können Absolventen sich auf ein Themengebiet spezialisieren. Für die Zulassung zum Studium werden neben der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) häufig auch Englischkenntnisse gemäß dem Sprachlevel B2 oder höher verlangt.

Siehe auch

– Sicherheitsmanagement (Studiengang Berlin)

– Sicherheitsmanagement (Studiengang Hamburg)