Azubi-Effekt

Der sogenannte Azubi-Effekt ist ein Phänomen, welches ein erhebliches Risiko im Bereich des Zugriffsschutzes veranschaulicht. Im Betriebsalltag sind Mitarbeiter oftmals in unterschiedlichsten Firmenbereichen tätig und bekommen dafür bestimmte Zugriffsrechte verliehen. Ein Sicherheitsproblem besteht, wenn diese Rechte nach Ausführung eines bestimmten Arbeitsauftrags nicht zurückgenommen werden. Dieses Phänomen lässt sich in besonders hoher Zahl bei Auszubildenden beobachten. Auffallend oft werden Zugriffsrechte nach Absolvierung der Ausbildung nicht zurückgesetzt. Der Effekt ist ein Indiz für laxen Umgang mit betriebsinternen Daten. Insbesondere die Protokollierung von Kompetenzzuweisungen muss bei Auftreten des Effektes auf weitere Fehler untersucht werden. Um den Datenschutz zu erhöhen, empfiehlt es sich für das Unternehmen, seine Mitarbeiter zu sensibilisieren.