Argon

Das chemische Element Argon ist ein Gas und wird bei der Brandbekämpfung als Löschmittel eingesetzt. Ebenso wie Kohlendioxid und Stickstoff verdrängt es den Sauerstoff und löscht den Brand durch Ersticken. Der Anteil des Luftsauerstoffs kann dadurch gesenkt werden und wird von ca. 20 auf 15 Prozent gesenkt. Mit einem Gasgemisch aus Argon werden Brände der Brandklassen B und C bekämpft. Brandklasse B umfasst Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen (z.B. Benzin, Benzol, Öle etc.). Zur Brandklasse C zählen alle Gasbrände (z.B. Methan, Propan, Wasserstoff). Durch das relativ hohe Eigengewicht und die Reaktionsträgheit eignet sich das Gas gegenüber Stickstoff besonders zum Löschen von Metallbränden.

Hinweis: Achtung bei der Brandbekämpfung! Durch die niedrige Sauerstoffkonzentration kann eine Personengefährdung entstehen!