Abhörsicheres Handy

Abhörhandys sind Kommunikationsmittel, deren darüber abgewickelte Gespräche durch eine Reihe technischer und organisatorischer Maßnahmen vor Dritten geschützt sind.

Solche Handys werden vornehmlich von Politikern und Unternehmen genutzt, können aber auf dem freien Markt von verschiedenen Herstellern erworben werden. In Deutschland existieren ca. 10.000 Exemplare. Um absolute Abhörsicherheit zu erhalten, müssten alle Komponenten vom Handy, Soft- und Hardware sowie der Produktionsprozess speziell gesichert sein. Die Umsetzung eines vollumfänglichen Schutzes ist in der Praxis nicht möglich. Dennoch kann ein relativ hoher Sicherheitsstandard bereits durch simple Maßnahmen umgesetzt werden.

Mobiltelefone lassen sich problemlos orten. Ein erster Schritt ist das Abstellen der Ortungsdienste. Um sicher zu gehen, empfiehlt es sich, den Akku zu entfernen. Ist dies nicht möglich, schaffen dafür entwickelte Schutztaschen Abhilfe. Spezielle Telefonhüllen schirmen Signale gezielt ab. Über einfache Anwendungen kann ein Handy zudem als Aufnahmegerät dienen. Dazu muss nur entsprechende Software installiert werden. Da immer Restrisiken bestehen, sollte das Handy nur in absolut notwendigen Fällen genutzt werden. Bei Vier-Augen-Gesprächen ist das Gerät ganz beiseite zu legen.